ARD-Moderator Constantin Schreiber, der fließend Arabisch spricht, wollte wissen, wo es in Deutschland Moscheen gibt und was die Imame beim Freitagsgebet predigen. Acht Monate hat er in einer den meisten von uns fremden Welt recherchiert, Gläubige und Imame interviewt und versucht zu erfahren, ob Moscheen Räume eines persönlichen Glaubens sind oder politische Zonen und ob dort ein Beitrag zur Integration in unsere Gesellschaft geleistet wird.

Die Ergebnisse dieser Suche sind deprimierend. Die Warnung vor dem Leben in Deutschland zog sich, so der Autor, wie ein roter Faden durch viele der Predigten. Abgesehen davon, dass nicht viele Imame mit dem Autor sprechen wollten, überraschte ihn auch, dass einige von ihnen offenbar viele Jahre in Deutschland leben und doch kaum über Grundkenntnisse der deutschen Sprache verfügen. Und wenn behauptet wird, Moscheen würden zur Integration beitragen, spielte das in den Predigten überhaupt keine Rolle. Auffallend auch, dass – entgegen den Aussagen im Religionsmonitor von Bertelsmann – sehr viele Jugendliche zwischen 14 und 30 an den Freitagspredigten teilnahmen. Verblüfft stellt der Autor die Frage: „Wie kann es sein, dass Gruppen von 13- oder 14-Jährigen an einem Freitag um 12 Uhr 30 für mehr als eine Stunde in der Moschee sind. Schwänzen sie die Schule? Werden sie freigestellt? Wie stehen die Eltern dazu?“ (S. 236)

Insgesamt waren Abgrenzung, Bewahrung der muslimischen Identität und die Aufforderung, sich von den Einflüssen in Deutschland abzuschirmen, die zentralen Botschaften. „Oftmals beschrieben die Imame den deutschen Alltag als Gefahr und forderten ihre Gemeinde dazu auf zu widerstehen.“ (S. 244) Schreiber vermisst die Erwähnung der Hilfsbereitschaft tausender Deutscher für syrische oder irakische Flüchtlinge und den Hinweis darauf, das friedliche Leben in Deutschland als Glücksfall zu sehen. Leider, so der Autor am Schluss, haben meine Moscheenbesuche kein positives Beispiel geliefert. Gewünscht hätte er sich zumindest eine Predigt, „die Weltoffenheit ausstrahlt, eine Brücke baut zum Leben in Deutschland“ (S. 245). Alfred Auer

 

 Bei Amazon kaufenSchreiber, Constantin: Inside Islam. Was in Deutschlands Moscheen gepredigt wird. Berlin: Econ-Verl., 2017. 253 S., € 18,- [D], 18,50 [A] ; ISBN 978-3-430-20218-3