Ivo Muri ist im besten Sinn des Wortes ein Unternehmer alten Stils. Einer dem Uhren-Handwerk verbundenen Familie entstammend, hat er sich erfolgreich mit der Entwicklung von betrieblichen Zeitmaß-Systemen beschäftigt und dabei, ausgestattet mit einem hohen Maß an sozialer und gesamtwirtschaftlicher Verantwortung, die zunehmend gesellschaftserodierende Wirkung globaler Zeit- und Geldstrukturen beobachtet. Um die zentrale Bedeutung dieser Parameter in ihren wirtschaftlichen und politischen Dimensionen auszuleuchten und zu einem öffentlichen Thema zu machen, begründete Muri 2002 das Institut „Zeit & Mensch“ (www.zeitmensch.ch

 

). Mit der an dieser Stelle angezeigten Publikation legt er zudem eine erste Bilanz seiner Überlegungen vor.

 

Die Uhr, so die Ausgangsgangsthese des Autors, ist kein Instrument zur Messung von Zeit. Vielmehr wird mit ihr der Raum vermessen, den Menschen und Güter in einer bestimmten Maßeinheit zurücklegen. Mit der Auflösung nationaler Grenzen und der Überbrückung der Zeitzonen, so Muri, geraten nicht nur soziale, ökonomische und – hier nicht thematisiert – auch ökologische Strukturen mehr und mehr unter Druck. Vor allem durch Zins und finanzielle Spekulation, so der Verfasser, würden immer mehr Geldmittel der Wertschöpfung – den eigentlichen Ziel des Wirtschaftens – entzogen. Nichts weniger als eine ruinöse Ideologie, die dem permanenten Wachstum huldige, sei die Folge. Um hier gegenzusteuern, so Muri, gilt es vor allem, den Kapitalismus durch klare, auf Ethik und Demokratie basierende Regeln zu zivilisieren. Vor allem die Politik sei gefordert, sich für den Erhalt der direkten Demokratie (nach Schweizer Modell) und den Primat der Politik vor der Wirtschaft einzusetzen. Neben Legislative, Judikative und Exekutive als den drei traditionellen Machtmitteln des Staates würden die entscheidenden gesellschaftsgestaltenden Faktoren Arbeit Transport, Kommunikation und Finanzen primär von privaten Interessen bestimmt. Dies wiederum führe, so die zentrale These des Verfassers, zur Entsolidarisierung der Gesellschaft und gefährde letztlich das Zusammenleben.

 

In der Analyse weitgehend bekannter und im Wesentlichen unumstrittener Tatbestände bedient sich der Autor vielfach drastischer Formulierungen. „Der freie Markt“, so Muri, „ist das pure Gegenteil einer konfliktarmen Regelung, mit der Menschen zusammeleben können. Regierungen, die den freien Markt propagieren, fordern gleichsam dazu auf, dass Menschen sich bis aufs Blut gegenseitig ausbeuten. Es ist deshalb nicht verwunderlich, dass die Gewaltbereitschaft in dieser Art Gesellschaft zunimmt und dass wir die Menschen mit immer mehr Polizeigewalt im Zaum halten müssen.“ (S. 52f.)

 

Um so mehr lassen die teils radikalen Fragen aufhorchen, mit denen Muri zur Überwindung des Status quo beitragen möchte: (S. 89ff.) Einige Beispiele: Was würde es für den Welthandel konkret bedeuten, wenn wir die Stundenlöhne weltweit eichen würden? Was würde die Aufhebung des Zinses für die arbeitende Bevölkerung (alle, die am Sozialprodukt mitarbeiten) bedeuten? Was würde geschehen, wenn wir die Spekulation mit Aktien, Devisen und Rohstoffen morgen verbieten würden? Was würde geschehen, wenn wir statt der arbeitenden Bevölkerung wieder die Besitzer der Getreidespeicher [in der Terminologie des Autors sind dies Banken, Versicherungen] für eine nach den Regeln der Demokratie gerechte Verteilung des gespeicherten Geldes verantwortlich machen würden?

 

Es gehe darum, „die richtigen Fragen zu stellen, [an]statt Feindbilder zu zementieren oder neue Ideologien zu zementieren“, meint Muri (S. 87), und in der Tat sind vor allem die zu Ende des Titels versammelten Gedanken durchaus weiterer Überlegung wert. Bleibt abzuwarten, ob sich gleichermaßen tragfähige wie folgenreiche Antworten werden finden lassen. An dieser Stelle sucht man danach leider vergebens. W. Sp.

 

Muri, Ivo: Die Uhr. Ein kreisrundes geeichtes Metermass zur Regulierung zwischenmenschlicher Beziehungen im Raum. Hrsg. Zeit & Mensch. Sursee: Eigenverl.,, 2004. 96 S., € 7,- [D], 7,20 [A], sFr 12,25

 

ISBN 3-0350-2802-8