Phänomen Facebook

Tatsächlich kann man mittlerweile über Facebook nur in Superlativen sprechen. Die Benutzerzahlen steigen und steigen. 600 Millionen Menschen sind inzwischen weltweit registriert, der Marktwert des Unternehmens wird derzeit auf etwa...
Read More

Die Facebook-Falle

Facebook gehört inzwischen weltumspannend so sehr zum Alltag, dass damit bereits „Revolutionen“ koordiniert werden. Es gibt aber nicht nur Bewunderer des Phänomens. Ein erklärter Kritiker der Facebook-Offenheit ist der Journalist...
Read More

Der Facebook-Effekt

Der kanadische Computerwissenschaftler David Kirkpatrick schwärmt vom sozialen Netzwerk „Facebook“, dessen Gründer ihn hinter die Kulissen des Unternehmens blicken ließ. Er sieht darin das Potenzial, „damit ganz normale Leute politische...
Read More

Gemeinschaftsdefizit?

Amitai Etzioni, einer der führenden Kommunitaristen, sieht die Situation der Europäischen Integration durchaus differenziert. In seinem Buch „Vom Empire zur Gemeinschaft“ grenzt er sich (neben langen Auseinandersetzungen mit der Außenpolitik...
Read More

Zur Verfassung Europas

Jürgen Habermas beginnt sein neues Buch „Zur Verfassung Europas“ mit einer längeren Erörterung der Menschrechte. Diese sind für ihn kein sozialutopisch ausgemaltes Bild eines kollektiven Glücks, sondern eine realistische Utopie,...
Read More

Paradoxe Globalisierung

Einen sehr differenzierten Blick auf die Chancen sowie die Nachteile der derzeitigen ökonomischen Globalisierung für die Entwicklungsländer entfaltet der Havard-Ökonom Dani Rodrik in seinem Buch „Das Globalisierungsparadoxon“. Der Autor, der...
Read More